• Technik

Designerpraxistest

Das ehrwürdige alte Gebäude der ehemaligen Zweigstelle der Österreichischen Nationalbank in Eisenstadt blickt auf eine wechselhafte Geschichte zurück. 1924 im Art-Deco-Stil errichtet, bildet es einen architektonischen Gegenpol zum gegenüberliegenden Schloss Esterházy und steht heute unter Denkmalschutz.

Beheizt wurde das Gebäude während der letzten 50 Jahre mit einer Ölheizung in monströsen Ausmaßen. Schlussendlich war es jedoch höchste Zeit für ein neues Heizsystem. Eine der wichtigsten Auflagen des Denkmalschutzamts dabei war: Der 170 m2 große, aus den 20er-Jahren stammende Original-Eichenparkettboden im Studio musste unangetastet bleiben.

"Wir wollten eine Lösung, die nachhaltig betrachtet einen Mehrwert für das Objekt schafft. Deshalb fiel unsere Wahl auf eine Luftwärmepumpe in Kombination mit einer ModulStandardWand für Heizen und Kühlen", so die beiden Designer. Ein weiterer angenehmer Nebeneffekt war, dass die alten Radiatoren aus dem Studio verschwanden. Neben der optisch ansprechenden Ausgestaltung war natürlich auch die zu erwartende Heizkostenersparnis ein entscheidendes Kriterium.

Die Unterbrechung des Bürobetriebs sollte so kurz wie möglich gehalten werden. In Zusammenarbeit mit einem versierten Trockenbauer wurde das gesamte Projekt innerhalb von nur 10 Tagen umgesetzt. Durchgeführt wurde die Renovierung unter Anleitung von Peter Unterrainer (Variotherm). Die Einrichtung des Heizkreisverteilers sowie der Anschluss der Wärmepumpe wurden von einem Installationsfachbetrieb vorgenommen.

Zurück zur Übersicht
Aussicht_Schloss.jpg

 

 

 

VIDEO SANIERUNG

Sanierung eines denkmal-
geschützten Gebäudes. Wir zeigen, wie einfach der Einbau einer Modul Wandheizung-
WandKühlung abläuft.  
>> Video anzeigen << 

Eingangsbereich.jpg

 

 

DIE MODULWAND

Die ModulPlatten werden wie üblich beim Trockenbau auf Metall- bzw. Holzständerkonstruktionen montiert.

 

VOR-BILD-LICHE LÖSUNG!

Bilder aufhängen? Ein Kinderspiel! Die Alu-Mehrschicht-Verbundrohre sind mit dem Variotherm Rohrsuchgerät oder mit Hilfe der Thermofolie später leicht zu orten. 

Montage_Eingang.jpg
Besprechungszimmer.jpg

 

VOR-BILD-LICHE LÖSUNG!

Bilder aufhängen? Ein Kinderspiel! Die Alu-Mehrschicht-Verbundrohre sind mit dem Variotherm Rohrsuchgerät oder mit Hilfe der Thermofolie später leicht zu orten. 

 

 

DIE MODULDECKE

Im Besprechungszimmer wurde aus Platzgründen eine DeckenKühlung/Heizung eingebaut.

Buero_Gross.jpg

 

 

DIE MODULWAND

Die ModulPlatten werden wie üblich beim Trockenbau auf Metall- bzw. Holzständerkonstruktionen montiert.

 

VOR-BILD-LICHE LÖSUNG!

Bilder aufhängen? Ein Kinderspiel! Die Alu-Mehrschicht-Verbundrohre sind mit dem Variotherm Rohrsuchgerät oder mit Hilfe der Thermofolie später leicht zu orten. 

Buero2-Kabelkanal.jpg

 

VERLEGUNG IM KABELKANAL

Um aufwendige Stemmarbeiten zu vermeiden wurden die Zuleitungen im Kabelkanal verlegt.

 

 

DIE MODULWAND

Die ModulPlatten werden wie üblich beim Trockenbau auf Metall- bzw. Holzständerkonstruktionen montiert.

Montage_Buero2.jpg
Kueche.jpg
Montage_Kueche.jpg

 

VERPRESSEN DER ROHRE

Das hält garantiert! Die Rohrverbindungen sind zu 100 % dicht. Einmal verpresst, halten sie ein Leben lang.

WC.jpg

 

Easy installation im WC

Hier wurde die ModulPlatte als Designelement quer montiert